Freilichtmuseum Pfahlbau Museum
    Pfahlbauten Weltkulturerbe
Hier klicken für weitere Details
Suche         Facebook-Fan werden Folge uns auf Twitter Folge uns auf Instagram Folge uns auf Google+  
   
     
Öffnungszeiten & Preise
Anfahrt
Infos für Familien
Infos zur Barrierefreiheit
Infos für Lehrer & Schulen
Infos für Reisegruppen
Presse-Infos / Medienbeiträge
Reservierungen/Anfragen
Links
Impressum
Medien Beiträge über die Pfahlbauten


04.12.2011 SonntagAbend: Auf den Spuren der Steinzeit


Die Pfahlbauten in Unteruhldingen, die Höhlenkunstwerke der Schwäbischen Alb oder der Fund von mehr als 450 säuberlich zerteilten Leichen in Herxheim in der Pfalz - all das sind Hinterlassenschaften aus der Steinzeit. Eine Epoche, die bis heute das Leben beeinflusst. Auch wenn viele noch denken, der Neandertaler sei dumpf gewesen, hätte nur Mammute erlegt und in Höhlen gelebt. Er trug zwar Kleidung aus Fell, aber er hielt sich keinen Dinosaurier als Streicheltier. Tatsächlich waren die Steinzeitmenschen vergleichsweise hochmoderne Materialspezialisten, die damals grundlegende Dinge, wie das Rad erfanden. Von Erfindungen wie diesen profitieren die Menschen noch heute. Wie lebendig die Steinzeit heute noch ist, vor allem im Südwesten, darüber unterhält sich Markus Brock diesmal am "SonntagAbend" mit seinen Gästen: Dr. Gunter Schöbel, dem Direktor des Pfahlbaumuseums in Unteruhldingen, das gerade erst von der Unesco zum Weltkulturerbe ernannt wurde, der Archäobotanikerin und Hobbyköchin Prof. Dr. Angela Kreuz, die die steinzeitliche Küche und Essgewohnheiten unter die Lupe nimmt, Wulf Hein, der als Archäotechniker die Dinge des täglichen Bedarfs in der Steinzeit rekonstruiert sowie dem Tübinger Archäologieprofessor Nicholas J. Conard.


SWRSWR

SonntagAbend: Auf den Spuren der Steinzeit

Moderation:Markus Brock, 90 Min
   


 
Datenschutz   Impressum