Freilichtmuseum Pfahlbau Museum
    Pfahlbauten Weltkulturerbe
Hier klicken für weitere Details
Suche         Facebook-Fan werden Folge uns auf Twitter Folge uns auf Instagram Folge uns auf Google+  
   
     
Öffnungszeiten & Preise
Anfahrt
Infos für Familien
Infos zur Barrierefreiheit
Infos für Lehrer & Schulen
Infos für Reisegruppen
Presse-Infos / Medienbeiträge
Reservierungen/Anfragen
Links
Impressum
Medien Beiträge über die Pfahlbauten


17.06.10 Einen Tag den Alltag in der Steinzeit erleben


Sipplinger Schüler gewinnen bei Quiz des Pfahlbaumuseums und machen eine Zeitreise.

Nein - es ging hier nicht um "Uhldingens next Steinzeit-Model". Die Sipplinger Schüler der Klassen sechs bis acht hatten bei einem Quiz des Pfahlbaumuseums einen Tagesausflug in die Steinzeit gewonnen. Klar, dass sie da auch in die entsprechende Kleidung schlüpften, ehe es an die Arbeit ging. Denn sie durften im Rahmen des im Vorjahr gestarteten neuen pädagosichen Programms nicht nur miterleben, wie der Alltag in der Steinzeit aussah, sie konnten auch selbst Hand anlegen. Zum Beispiel, wie man Werkzeuge herstellt und wie man sie benutzt, wie man Mehl mahlt und wie man es zu Brot bäckt.

Beeindruckt von dem Programm zu einem lebendigen Gesichtserlebnis war auch Rolf Bäuerle von der Sparkasse Salem-Heiligenberg. Das Geldinstitut fördert das pädagogische Museumsprogramm mit einer Spende von 1.500 Euro, den symbolischen Scheck überreichte Bäuerle dem wissenschaftlichen Mitarbeiter Peter Walter. "Es wird schon einige Highlights geben", versprach ihnen Rolf Auer, der sie mit in die neue Steinzeitwerkstatt beim Filmdorf nahm.

Angesichts des Dauerregens war es gut, dass die Jungen und Mädchen bei ihren Arbeiten ein Dach über dem Kopf hatten. Auf der anderen Seite konnten sie so auch erahnen, weshalb die Menschen vor 5.000 Jahren ihre Häuser auf Pfähle gestellt hatten.

Hanspeter Walter
Südkurier, 17.06.10

    Alltag Steinzeit


 
Datenschutz   Impressum